Sicherheit

Ein Wort zur Sicherheit
Komplikationen unter der Geburt entstehen normalerweise nicht plötzlich, sondern kündigen sich meistens über einen längeren Zeitraum an.
Strenge Richtlinien, wer überhaupt in der Hebammenpraxis gebären darf (z.B. erst ab der 37+0 SSW, keine bekannten Vorerkrankungen, nicht bei vorangegangenem Kaiserschnitt, nicht bei Beckenendlage oder Zwillingen), eine intensive Vorbereitung gemeinsam mit dem Partner und eine 1:1 Betreuung unter der Geburt minimieren das Risiko für Mutter und Kind ganz erheblich.

Sollten doch einmal Komplikationen auftreten und ärztliche Hilfe nötig sein, organisieren und begleiten wir den Transport ins LKH Innsbruck. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus, die kurze Fahrtstrecke dahin und die Anwesenheit einer zweiten Hebamme während der Geburt in der Hebammenpraxis können wir so die internationalen Standards zur sicheren Geburtshilfe einhalten (DGGG 2012).

Folgende Vorkehrungen treffen wir zu Ihrer Sicherheit:

Durch die entspannte und vertraute Atmosphäre in der Hebammenpraxis vermeiden wir unnötigen Stress für Mutter und Kind

Wir bereiten Sie als Paar umfassend auf die Geburt vor, vereinbaren mindestens fünf Termine in der Schwangerschaft und lernen uns so gegenseitig gut kennen

Wir begleiten Sie während der gesamten Schwangerschaft, schätzen Risiken schon im Vorfeld ein und besprechen diese bei einem eigenen Gespräch zur Risikoaufklärung

Während der Geburt verzichten wir auf invasive Maßnahmen, die den natürlichen Geburtsverlauf beeinflussen und verabreichen weder Schmerz- noch Wehenmittel

Wir kontrollieren regelmässig die Herztöne des Kindes mittels Dopton, ohne Sie dabei in Ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken

Durch eine 1:1 Betreuung erkennen wir früh, wenn die Geburt anders verläuft als gewünscht und verlegen bei Komplikationen ins LKH Innsbruck

Wir verfügen über eine Ausbildung und die notwendige Ausstattung zur Notfallversorung von Mutter und Kind und nehmen regelmässig an Fortbildungen dazu teil

Wir arbeiten nach strengen Sicherheits- und Qualitätsstandards, die auf internationalen, evidenzbasierten Leitlinien basieren